Classic Targets

Classic Targets

Schön klassisch

Semasio bietet Mediaagenturen und Direktkunden neben individuellen Custom-Segmentierungen, die Möglichkeit der Mietung von Classic Targets (Interests, Socio-Demographics, Purchase Intents) – einzeln oder in Kombination.

Die Semasio Classic Targets richten sich an all jene, die datengetriebenes Marketing anbieten oder durchführen und bereits wissen, welche Zielgruppen sie ansprechen wollen. Die reichweitenstarken Segmente sind ohne Umschweife und Zeitinvestition direkt einsetzbar und decken alle relevanten Zielgruppenpakete aus den drei Bereichen Interests, Socio-Demographics sowie Purchase Intents ab.

Alle Classic Targets sind unkompliziert über die Semasio DSP und führende 3rd Party DSPs, z.B. Google DBM, MediaMath und Adform sowie führende DMPs, z.B. Eyeota, Exelate, verfügbar.

Direkt zu den Classic Target Katalogen

Interest Targets

Interest Targets

Zielgruppen unterteilt nach intensivem themenzentrierten Surfverhalten

Herkömmliche Methoden, um Interest Targets zu bilden, berücksichtigen nur eine binäre Zugehörigkeit von Usern. Ab einer definierten Häufigkeit des Besuches von Webseiten, die in das jeweilige Thema vorkategorisiert wurden, wird dem Userprofil das Interesse zugeschrieben. Die Dynamik und Komplexität eines Userinteresses wird so nicht erfasst.

Ein Userprofil bei Semasio ist eine große gewichtete Keyword Cloud der wichtigsten Begriffe und Phrasen, der vom jeweiligen User konsumierten Internetseiten. Wenn ein neues Interest Target gebaut wird, erstellen wir für das gewünschte Interest Target ebenfalls eine gewichtete Keyword Cloud. Hierfür informieren wir die Semasio Targeting-Technologie über eindeutige Beispiele von Themen-Channels und Webseiten, die ausschließlich das gewünschte Interest widerspiegeln. Aus den gegebenen Beispielen extrahiert das System eine gewichtete Keyword Cloud, den semantischen Kern des gewünschten Interest Targets. Im zweiten Schritt identifiziert die Targeting-Technologie Deckungsgleichheiten zwischen den Keyword Clouds der mehr als 60 Mio. User in der Semasio Profildatenbank und dem semantischen Kern. Der Grad der Übereinstimmung wird von der Semasio Targeting-Technologie als Affinitätslevel ausgewiesen. Zielgenauigkeit und Reichweite können also nach Bedarf flexibel geregelt werden. Veränderungen der Keyword Clouds erfolgen organisch und gewährleisten so stets höchstmögliche Aktualität für das Interest Target.

Vorteile der semantischen Targeting-Methode für zielgenaue und reichweitenstarke Interest Targets

  • Höherer Detailgrad an Informationen über die User – höhere Zielgenauigkeit und Aktualität des Targets durch kategoriefreie und semantische Userprofilierung und kategoriefreien und semantischen User/Interest-Abgleich in der Targetgenerierung.
  • Die unterschiedlich hohen Affinitätsgrade der User gegenüber dem Interest werden von der Semasio Targeting-Technologie als Affinitätslevel abgebildet. Keine reine binäre „In or out“-Target-Group-Zugehörigkeit.
  • Marktführer bzgl. Reichweite mit mehr als 60 Millionen Benutzerprofilen auf dem deutschen Markt.
  • Alle Interest Targets sind unkompliziert über die Semasio DSP und führende 3rd Party DSPs, z.B. Google DBM, MediaMath und Adform sowie führende DMPs, z.B. Eyeota, Exelate, verfügbar.
  • Interest Targets sind einfach kombinierbar mit anderen Semasio Targets oder 3rd-Party Targets.

Zum Interest Target Katalog

Socio-Demographic Targets

Socio- Demographic Targets

Maximale Qualitätsreichweite für alle soziodemografischen Merkmale

Für soziodemografische Daten liegt oft nicht ausreichend qualitative Reichweite vor. Semasio erzielt für soziodemografische Merkmale maximale Reichweiten auf Basis von über 60 Mio. Unique-User-Profilen in Deutschland.

Zur Reichweitenerhöhung werden sogenannte Twinning-Verfahren eingesetzt: Harte Registrierungsdaten werden über das gezeigte Surfverhalten auf den Rest der Benutzerpopulation hochgerechnet. Traditionelle Methoden beschränken sich lediglich auf einen Abgleich besuchter Internetseiten nach Kategorien. Wichtig für die Qualität in der Reichweite ist aber, dass neben der Güte der Basisdaten die Komplexität und Dynamik des Surfverhaltens in der Hochrechnung Berücksichtigung finden. Beim Semasio Semantic-Twinning-Verfahren werden genau diese Feinheiten berücksichtigt.

Ein Beispiel:

Für die soziodemografischen Merkmale – weiblich, Alter: 30–39, hohes Einkommen – liegen 100.000 eindeutige User vor. Diese Profile bilden außerdem eine Teilmenge der über 60 Mio. User-Profile in der Semasio Profildatenbank. Deswegen existieren auch für diese Nutzer große gewichtete Keyword Clouds der wichtigsten Begriffe und Phrasen der vom jeweiligen User besuchten Internetseiten.

Mithilfe dieser Clouds kann die Semasio Targeting-Technologie identifizieren, wie sich die Keyword Clouds dieser User von den Keyword Clouds der 60 Mio. anderen Profile in der Semasio Profildatenbank unterscheiden bzw. ob sie ihnen ähnlich sind. Der Grad der Übereinstimmung wird von der Semasio Targeting-Technologie als Affinitätslevel ausgewiesen. Zielgenauigkeit und Reichweite können also nach Bedarf flexibel geregelt werden. Veränderungen der Keyword Clouds erfolgen organisch und gewährleisten so stets höchstmögliche Aktualität für das Socio-Demographic Target.

Vorteile der semantischen Targeting-Methode für zielgenaue und reichweitenstarke Socio-Demographic Targets

  • Aktuelle und harte Registrierungsdaten seriöser Anbieter. Keine Daten über Fragebogenerhebung.
  • Semantic-Twinning-Verfahren: Maximale Qualitätsreichweite durch Berücksichtigung von Komplexität und Dynamik des Surfverhaltens der User.
  • Marktführer bzgl. Reichweite mit mehr als 60 Millionen Benutzerprofilen auf dem deutschen Markt.
  • Alle Socio-Demographic Targets sind unkompliziert über die Semasio DSP und führende 3rd Party DSPs, z.B. Google DBM, MediaMath und Adform sowie führende DMPs, z.B. Eyeota, Exelate, verfügbar.
  • Socio-Demographic Targets sind einfach kombinierbar mit anderen Semasio Targets oder 3rd Party Targets.


Zum Socio-Demographic Target Katalog

Purchase Intent Targets

Purchase Intent Targets

Zielgruppen unterteilt nach 1:1 gezeigten Kaufabsichten

Alle Purchase Intent Targets leiten sich 1:1 aus den gezeigten Kaufabsichten der jeweiligen User ab. Die Informationen generieren sich z. B. aus deren Warenkörben oder durch deren konkrete Interaktion mit einer speziellen Produktkategorie auf einer oder mehreren Websites.

Für unsere Purchase Intent Targets findet eine semantische Hochrechnung erst auf Ihren Wunsch statt. Die Qualität dieser Targets ist deshalb außerordentlich hoch. Die geringere Reichweite kann jedoch immer durch das Semasio Semantic-Twinning-Verfahren erweitert werden.

Ein Beispiel:

Für die Kaufabsicht „Sportartikel“ liegen 860.000 eindeutige User-Profile vor. Diese Profile sind außerdem eine Teilmenge der über 60 Mio. User-Profile in der Semasio Profildatenbank. Deswegen existieren auch für diese Nutzer große gewichtete Keyword Clouds der wichtigsten Begriffe und Phrasen der vom jeweiligen User konsumierten Internetseiten. Mithilfe dieser Clouds kann die Semasio Targeting-Technologie identifizieren, wie sich die Keyword Clouds dieser User von den Keyword Clouds der 60 Mio. anderen Profile in der Semasio Profildatenbank unterscheiden bzw. ob sie ihnen ähnlich sind. Der Grad der Übereinstimmung wird von der Semasio Targeting-Technologie als Affinitätslevel ausgewiesen. Zielgenauigkeit und Reichweite können also nach Bedarf flexibel geregelt werden. Veränderungen der Keyword Clouds erfolgen organisch und gewährleisten so stets höchstmögliche Aktualität für das Purchase Intent Target.

Vorteile der semantischen Targeting-Methode für zielgenaue und reichweitenstarke Purchase Intent Targets

  • Aktuelle und eindeutige Kaufabsichten 1:1 buchbar
  • Hochqualitative Reichweitenerhöhung durch Semantic-Twinning-Verfahren: Berücksichtigung von Komplexität und Dynamik des Surfverhaltens der User
  • Marktführer bzgl. Reichweite mit mehr als 60 Millionen Benutzerprofilen auf dem deutschen Markt.
  • Alle Purchase Intent Targets sind unkompliziert über die Semasio DSP und führende 3rd Party DSPs, z.B. Google DBM, MediaMath und Adform sowie führende DMPs, z.B. Eyeota, Exelate, verfügbar.
  • Purchase Intent Targets sind einfach kombinierbar mit anderen Semasio Targets oder 3rd Party Targets.

Zum Purchase Intent Target Katalog

Zum Purchase Intent Target Katalog UK