Siebenstelliger Betrag für Semasio


BDMI, Holtzbrinck Ventures und Project A investieren in Semasio

Bertelsmann Digital Media Investments (BDMI), der Venture-Capital-Fonds der Bertelsmann SE & Co. KGaA, Holtzbrinck Ventures und der Company Builder Project A investieren gemeinsam mit dem High-Tech Gründerfonds einen siebenstelligen Betrag in die Semasio GmbH. Die Finanzmittel wird das Hamburger Start-Up nutzen, um seine regionale Expansion weiter voranzutreiben. Außerdem soll die Produkt- und Technologieentwicklung intensiviert werden.

Semasio ermöglicht Anbietern und Käufern von Online-Werbung ein spezifischeres Arbeiten durch den Einsatz von Nutzerprofilen und Zielgruppen-Targeting. So können Anbieter genau die von den Käufern nachgefragten Zielgruppen anbieten, Käufer können wiederum exakt auf ihre Bedürfnisse maßgeschneiderte Zielgruppensegmente erstellen. Die einzigartige Plattform des Unternehmens wird bereits vom Trading Desk einer globalen Media-Agentur sowie diversen Performance-Agenturen und Premium-Vermarktern in Deutschland, der Schweiz und Skandinavien genutzt.
Kasper Skou, CEO und Mitgründer von Semasio, ist mit dem Abschluss der neuen Finanzierungsrunde sehr zufrieden: „All unsere neuen Investoren sind ausgewiesene Experten im Bereich Online-Medien und -Werbung. Ihre Erfahrung wird uns dabei helfen, unser Geschäft auszubauen und weiter zu wachsen. Ich freue mich sehr über das Vertrauen in Semasio – das Engagement von BDMI, Holtzbrinck Ventures und Project A ist ein Beleg für den Erfolg unseres Modells.“
Florian Heinemann, Mitgründer und Geschäftsführer von Project A, erläutert die Hintergründe des Investments: „Semasio hat zweifelsfrei das Potential, ein integraler Bestandteil im Ökosystem für Display-Werbung zu werden. Wir werden das Unternehmen aktiv dabei unterstützen, dieses Ziel zu erreichen.“

Über Semasio
Die Semasio GmbH entwickelt und vermarktet einen komplett neuen Profiling- und Targeting-Ansatz von Nutzern digitaler Medien, der allein auf statistischen Modellen beruht. Dies macht subjektive Einschätzungen im Bereich Digital-Marketing unnötig und erstmals komplett quantitativ. Semasio wurde 2010 gegründet; das Hauptquartier befindet sich in Hamburg, Entwicklungszentren in Dänemark und der Ukraine. Zu den Kunden gehören hauptsächlich große Media-Agenturen, Premium-Vermarkter und Anbieter von Technologien für Online-Werbung.

Kontakt:
Semasio GmbH Kasper SkouCEO
Tel.: 0152 03 37 69 64
kasper@semasio.com
www.semasio.com

Über Bertelsmann Digital Media Investments (BDMI)
Bertelsmann Digital Media Investments (BDMI) ist ein Venture-Capital-Fonds der Bertelsmann SE & Co. KGaA, der seine Tätigkeit gezielt auf aufstrebende Unternehmen im Bereich digitale Medien in Europa und den USA ausrichtet. BDMI ist derzeit mit Investitionen an Unternehmen aus den Bereichen Mobile, Online-Werbung, Gaming, SaaS, Payment Services, Content Distribution und E-Commerce beteiligt. Darüber hinaus investiert BDMI in Europa aktiv in Seed Funds. BDMI stützt sich auf das Kapital der Bertelsmann AG und kann als strategischer Investor auf ein breitgefächertes, weltumspannendes Unternehmensnetzwerk zurückgreifen. BDMI ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Bertelsmann SE & Co. KGaA.

Kontakt:
Bertelsmann SE & Co. KGaA
Stephan Knüttel Pressesprecher
Tel.: +49 (0) 52 41 – 80 77 69?
stephan.knuettel@bertelsmann.de
www.bdmifund.com

Über Holtzbrinck Ventures
Gestartet 2000 als Venture Capital Gesellschaft der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck, arbeite Holtzbrinck Ventures (www.holtzbrinck-ventures.com) heute als führender deutscher Early Stage Fund in der vierten Fundgeneration. In dieser Zeit investierte Holtzbrinck Ventures in mehr als 100 Unternehmen und ist eines der wenigen Venture Capital Unternehmen, das auch selbst international erfolgreiche Unternehmen gründete. Zu den Invesitionen gehören zum Beispiel Zalando, Wooga, Citydeal/Groupon, Westwing, Experteer, Ozon, AdScale, Lieferheld and Brands4Friends.

Über Project A
Project A Ventures verwirklicht den Anspruch, spannende Projekte mit höchster Kompetenz und Effizienz zu entwickeln und mit den finanziellen Mitteln auszustatten, die notwendig sind, um internationale Kategorieführer in den Bereichen Internet, Mobile und Technology zu sein. Zuverlässigkeit, Verbindlichkeit und Fairness gegenüber allen involvierten Parteien sind dabei unsere wichtigsten Maßstäbe. Wir arbeiten von der Idee bis zur Umsetzung nach den neuesten Standards, mit den modernsten Technologien und in einem hochmotivierten Team von erfahrenen Spezialisten, die in den vergangenen Jahren führend am internationalen Aufbau von Firmen wie Rocket Internet, Zalando, eDarling oder Citydeal/Groupon beteiligt waren. Dabei vereint Project A die Kompetenz, Konzepte aus einer ganzen Bandbreite der digitalen Welt zu realisieren, unabhängig davon ob es sich um B2B, Consumer Internet oder die Umsetzung auf mobilen Plattformen handelt.

Über den High-Tech Gründerfonds
Der High-Tech Gründerfonds investiert Risikokapital in junge, chancenreiche Technologie-Unternehmen, die vielversprechende Forschungsergebnisse unternehmerisch umsetzen. Mit Hilfe der Seedfinanzierung sollen die Start-Ups die technologiebasierte Innovation bis zur Bereitstellung eines Prototypen bzw. eines “Proof of Concept” oder zur Markteinführung führen. Der Fonds beteiligt sich initial mit 500.000 Euro; insgesamt stehen bis zu zwei Millionen Euro pro Unternehmen zur Verfügung. Investoren der Public-Private-Partnership sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, die KfW Bankengruppe sowie die 13 Industriekonzerne ALTANA, BASF, B. Braun, Robert Bosch, CEWE Color, Daimler, Deutsche Post DHL, Deutsche Telekom, Evonik, Qiagen, RWE Innogy, Tengelmann und Carl Zeiss. Der High-Tech Gründerfonds verfügt insgesamt über ein Fondsvolumen von rund 563 Mio. EUR (272 Mio. EUR Fonds I und 291 Mio. EUR Fonds II).

Kontakt:
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Andreas Quauke
Tel: + 49 228 / 82 30 01-00
info@htgf.de
www.high-tech-gruenderfonds.de